Facebook  

   

Startseite

Aus Kenia an die Mosel

Direkt aus Kenia kommt Deutschlands zweitschnellster Hindernisläufer zum Zeller Raiffeisenbank-Adventslauf: Nico Sonnenberg hat sich aus dem "Home of Champions", dem Höhentrainingsort Iten, online für den Raserlauf über 5 km angemeldet.

"Ich habe ja immer noch nicht gewonnen", sagt der 24-Jährige. Platz 2, 3 und 4 hat er schon belegt. 2014 war Sonnenberg hinter dem vielfachen luxemburgischen Meister Pol Mellina Zweiter. Im bisher schnellsten Rennen der Adventslauf-Geschichte 2012, als der äthiopische Jugend-Olympia-Zweite Ferku Jebesa den Zeller 5-km-Veranstaltungsrekord auf 14:16 Minuten schraubte und der aktuelle deutsche 1500-Meter-Hallenrekordler Homiyu Tesfaye (wie Sonnenberg aus Frankfurt) in 14:35 Minuten Zweiter wurde, belegte Sonnenberg den vierten Platz. Bei seinem Adventslauf-Debüt 2011 wurde er hinter dem Zeller Rekordsieger Marc Kowalinski (PST Trier, Sieger 2005-07 und 2011) Dritter. Für Sonnenberg als ehemaligen deutschen Jugendmeister war das Rennen der Wiedereinstieg in den Leistungssport, nachdem er ein paar Jahre lockerer gemacht hatte.

Zurzeit bereitet sich Nico Sonnenberg in 2400 Meter Höhe in Kenia auf die kommende Olympiasaison vor. In diesem Jahr war er mit 8:40,54 Minuten zweitschnellster Deutscher über 3000 Meter Hindernis. Seine 5000-Meter-Bestzeit liegt bei 13:55,65 Minuten, also unter dem Adventslauf-Rekord. Allerdings birgt der Parcours durch die Zeller Altstadt mit dem fünfmal zu erklimmenden Cuxborn und vielen engen Kurven mehr Schwierigkeiten, als die 12,5 Runden im Stadion.

   

Titelsponsor  

   

14. Zeller Raiffeisenbank-Adventslauf 10.12.2017  

Noch

   

Besucherzähler  

Heute10
Gestern40
Woche251
Monat720
Gesamt (seit Nov. 2005)90418