Facebook  

   

Startseite

Drei machen laufend das Dutzend voll

Treue Adventsläufer kommen wieder nach Zell! Allen voran der SV Sonsbeck mit Kulttrainer Johannes Krasemann. Der läuft zwar nicht mit, lässt aber zum 12. Mal die stets gut gelaunten Jungs und Mädels vom NIederrhein rennen. Zum 12. Mal auf der Laufstrecke werden Marion Haas und Melanie und Stefan Heimes sein. Wir freuen uns!

LG Dorsten fordert Nico Sonnenberg heraus

Deutschlands zweitschnellster Hindernisläufer Nico Sonnenberg bekommt starke Konkurrenz auf seinem Weg zum ersten Adventslauf-Sieg: Angesagt hat sich auch der westdeutsche Meister und 5000-Meter-DM-7. Thorben Dietz, der gleich noch einige starke Läufer seiner LG Dorsten mitbringt. Darunter mit Marvin Hebenbrock einen der besten deutschen Nachwuchsmittelstreckler. Der 18-Jährige verpasste sowohl in der Halle über 800 Meter als auch mit der 3 x 1000-Meter-Staffel der LG Dorsten DM-Bronze jeweils als Vierter nur knapp. Eine nicht ganz so weite Anfahrt haben der ehemalige Crosslauf-EM-Teilnehmer Yannik Duppich von der LG Vulkaneifel und der Belgier Christoph Gallo, der dreimal in Folge den Bitburger-Läufercup gewonnen hat. Aus Kaisersesch in der Eifel hat sich auch der deutsche Jugendmeister Moritz Beinlich (LG Rhein-Wied) eingeschrieben. Bei den Frauen trifft unter anderem die deutsche U16-Vizemeisterin Anna Rodenkirch (LG Bernkastel-Wittlich) auf die die Halbmarathon-DM-Achte Nora Schmitz (Post-SV Trier).

Aus Kenia an die Mosel

Direkt aus Kenia kommt Deutschlands zweitschnellster Hindernisläufer zum Zeller Raiffeisenbank-Adventslauf: Nico Sonnenberg hat sich aus dem "Home of Champions", dem Höhentrainingsort Iten, online für den Raserlauf über 5 km angemeldet.

"Ich habe ja immer noch nicht gewonnen", sagt der 24-Jährige. Platz 2, 3 und 4 hat er schon belegt. 2014 war Sonnenberg hinter dem vielfachen luxemburgischen Meister Pol Mellina Zweiter. Im bisher schnellsten Rennen der Adventslauf-Geschichte 2012, als der äthiopische Jugend-Olympia-Zweite Ferku Jebesa den Zeller 5-km-Veranstaltungsrekord auf 14:16 Minuten schraubte und der aktuelle deutsche 1500-Meter-Hallenrekordler Homiyu Tesfaye (wie Sonnenberg aus Frankfurt) in 14:35 Minuten Zweiter wurde, belegte Sonnenberg den vierten Platz. Bei seinem Adventslauf-Debüt 2011 wurde er hinter dem Zeller Rekordsieger Marc Kowalinski (PST Trier, Sieger 2005-07 und 2011) Dritter. Für Sonnenberg als ehemaligen deutschen Jugendmeister war das Rennen der Wiedereinstieg in den Leistungssport, nachdem er ein paar Jahre lockerer gemacht hatte.

Zurzeit bereitet sich Nico Sonnenberg in 2400 Meter Höhe in Kenia auf die kommende Olympiasaison vor. In diesem Jahr war er mit 8:40,54 Minuten zweitschnellster Deutscher über 3000 Meter Hindernis. Seine 5000-Meter-Bestzeit liegt bei 13:55,65 Minuten, also unter dem Adventslauf-Rekord. Allerdings birgt der Parcours durch die Zeller Altstadt mit dem fünfmal zu erklimmenden Cuxborn und vielen engen Kurven mehr Schwierigkeiten, als die 12,5 Runden im Stadion.

Noch ein Marathon-Ass am Start

Nach acht Jahren wackelt Susanne Hahns 5-km-Rekord von 16:34 Minuten bei den Frauen: Marathon-EM-Teilnehmerin Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt) bekommt mit Eleni Gebrehiwot (TV Wattenscheid) starke Konkurrenz. Die viermalige deutsche Meisterin, die seit diesem Jahr international für Deutschland startberechtigt ist, kann eine Bestzeit von 15:47,48 Minuten vorweisen. Heinig kann dafür auf die besseren Streckenkenntnisse bauen: Die 25-Jährige siegte 2009 und war 2011 Zweite hinter der damaligen belgischen 10.000-Meter-Jahresbesten Ferahiwat Königs-Gamachu.

Nachdem einer Achillessehnenverletzung Gebrehiwot um die Europameisterschaftsteilnahme brachte, will die gebürtige Äthiopierin in Zell ihre Form für den Bitburger-Silvesterlauf in Trier testen. Im vergangenen Jahr musste sie sich in Deutschlands ältester Stadt nur Vizehalleneuropameisterin Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg) geschlagengeben. Angesichts dieser Konkurrenz wird es schwer für Linda Betzler (LG Rhein-Wied), ihren Adventslauf-Vorjahressieg zu wiederholen. Die 22-Jährige ist mit einem Sieg, zwei zweiten und einem dritten Platz die erfolgreichste Adventsläuferin an der Mosel.

Eleni Gebrehiwot bei ihrem Sieg beim IAAF-Cross in Diekirch
Wie Gebrehiwot ihr Adventslauf-Debüt will die luxemburgische 1500-Meter-Hallenrekordlerin Martine Mellina (Celtic Diekirch) geben. Der zwei Jahre ältere Bruder der 24-Jährigen, Pol Mellina, holte nach seinem Adventslaufsieg 2013 die luxemburgischen Titel im Cross, über zehn Kilometer auf Straße und Bahn sowie im Halbmarathon. Pol Mellina trifft unter anderem auf den Belgier Christoph Gallo (AC Eifel) und zweimaligen Adventslauf-Sieger und Marathon-DM-Neunten Christian Schmitz (LG Maifeld-Pellenz). Der Männer-Veranstaltungsrekord des Jugend-Olympia-Zweiten Ferku Jebesa scheint diesmal aber nicht gefährdet. Der Äthiopier siegte 2012 in 14:16 Minuten 19 Sekunden vor dem späteren 1500-Meter-WM-Fünften Homiyu Tesfaye (LG Eintracht-Frankfurt)

Vorjahressiegerin hat gemeldet

Das Rennen der Frauen verspricht in diesem Jahr der Knüller zu werden: Nach Marathon-EM-Teilnehmerin Katharina Heinig hat nun auch Vorjahressiegerin Linda Betzler (LG Rhein-Wied) gemeldet.

EM-Teilnehmerin und viele starke Frauen

Das Rennen der Frauen verspricht interessant zu werden: Zusagt hat unter anderen die Marathon-EM-Teilnehmerin Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt), die 2009 bereits einmal gewonnen hat.

Weiterlesen: EM-Teilnehmerin und viele starke Frauen

Sonsbecker kommen zum 11. Mal

11. Raiffeisenbank-Adventslauf in Zell und zum 11. Mal mit dem SV Sonsbeck. Trainer Johannes Krasemann kündigte an, dass die Läufer vom Niederrhein das dritte Advents-Wochenende wieder an der Mosel feiern wollen. Höhepunkt: Sonntagnachmittags der Adventslauf.

   

Titelsponsor  

   

13. Zeller Raiffeisenbank-Adventslauf 11.12.2016  

   

Besucherzähler  

Heute10
Gestern34
Woche173
Monat638
Gesamt (seit Nov. 2005)86704